Vielfältige antimilitaristische Proteste in Stuttgart

Heute, am 15. Mai 2018 begann vor dem Stuttgarter Landgericht der Prozess gegen den Kleinwaffenhersteller Heckler&Koch. Begleitet wurde der Auftakt von vielfältigem antimilitaristischem Protest. Etwa 30 Antimilitarist*innen versammelten sich vor dem Gerichtsgebäude um auf die Machenschaften des Oberndorfer Rüstungsunternehmens aufmerksam zu machen.

Bereits vor acht Jahren hatte der Rüstungs- und Waffengegner Jürgen Grässlin Anzeige gegen Heckler&Koch gestellt. Von einem ehemaligen Mitarbeiter des Unternehmens hatte er Informationen über illegale Lieferungen von Kleinwaffen bekommen.

Zur gleichen Zeit viel an der Messe Stuttgart der Startschuss für die Dauermahnwachen gegen die Rüstungsmesse ITEC. An der Kundgebung am Nachmittag beteiligten sich knapp 100 Antimilitarist*innen.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Antimilitaristische Königstraße | 12.05.2018

Antimilitaristische Königstraße

Am gestrigen Samstag 12.05.2018 fanden weitere Proteste des Bündnisses „ITEC STOPPEN“ gegen  die anstehende Rüstungsmesse ITEC in Stuttgart statt.

Entlang der Königstraße wurden Passantinnen und Passanten mit verschiedenen Infoständen und kreativen Aktionen auf das Thema aufmerksam gemacht.  Außerdem gab es einen gemeinsamen Flashmob auf dem Schloßplatz, bei dem die auf der ITEC angebotene virtuelle Kriegsvorbereitung und deren Auswirkungen thematisiert wurden. Außerdem wurde die Rolle der Stadt Stuttgart aufmerksam gemacht, die der ITEC eine Plattform für ihre Rüstungsgeschäfte bietet.

Infostände

Theater gegen die ITEC Rüstungsmesse

Gemeinsamer Flashmob auf dem Schlossplatz Stuttgart

Kommt zu weiteren Protesten.

Gemeinsam gegen Krieg, Aufrüstung und Rüstungsexporte!

ITEC in Stuttgart stoppen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Rüstung ohne Schwermetall

Von 15. bis 17. Mai 2018 wird neben dem Stuttgarter Flughafen die High-Tech-Rüstungsmesse ITEC stattfinden. Obgleich Rheinmetall als „Platin-Sponsor“ noch eher mit den Panzern Marder, Boxer und Leopard assoziiert wird,[1] liegt der Schwerpunkt der Messe nicht auf schwerem Metall und Gerät, sondern explizit auf militärischen Trainings- und Simulationsumgebungen wie beispielsweise Flugsimulatoren. In den vergangenen Jahren haben solche Technologien auch für das Heer und insbesondere Spezialkräfte an Relevanz gewonnen, die ihre Einsätze teilweise in maßstabsgetreuen Nachbauten der Einsatzorte, zunehmend aber auch in virtuellen Abbildern der betreffenden Gebäude oder auch Stadtviertel vorbereiten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aktionsfahrplan für die ITEC-Proteste

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht von der Kundgebung „ITEC stoppen“

Unter dem Slogan: „Simulierst du noch oder mordest du schon“ haben wir am 25.01.2018 mit knapp 100 Personen gegen die anstehende ITEC Messe (International forum for the Military Simulation, Training & Education Community) protestiert.

Die ITEC ist eine der größten Militär- und Waffentechnikmessen weltweit und soll vom 15.-17. Mai 2018 in den Stuttgarter Messehallen stattfinden. Hier werden die neusten Trends im IT gestützten Morden vorgeführt. Ein internationales Fachpublikum kauft sich Software und Hightech für ihre Armeen ein. Über hundert Rüstungsunternehmen präsentieren ihre neusten Rüstungsgüter. Unter den zahlreichen Waffenschmieden wird beispielsweise auch Rheinmetall sein, mit deren Leopard-2-Panzern die Türkei derzeit die nordsyrische Region Afrin angreift. Auf diese Situation wurde bei der Kundgebung in Form einer Schweigeminute, in Gedenken an die Opfer, aufmerksam gemacht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar